VERPACKUNGSFREIER KAFFEE

kp_adminErnährung, Nachhaltigkeit, Umwelt

trescabezas_plasticfree_coffee_6
  • FRISCHER KAFFEE MIT OHNE VERPACKUNG

    E

    Plastik und sein übermäßiger Verbrauch sind keine neuen Themen. Während sich Plastik in unsere Eingeweide gräbt und dort die an ihm angelagerte Gifte an unseren Körper abgibt, nutzen wir es weiterhin als würden uns die Auswirkungen nichts angehen. Wir glauben an ein funktionierendes Abfallsystem und an die Putzkolonne, die am frühen Morgen den Berliner Mauerpark wieder in Ordnung bringt.

    Wir konsumieren weiterhin das doppelt eingeschweißte Obst und Gemüse obwohl der Bioladen mit dem Unverpacktem direkt nebenan liegt. Es ist dem Plastikfreien anzumerken, dass es ihm wie einst der veganen Lebensweise noch vor Jahren geht und ein langer Weg noch vor ihm liegt.
    Diejenigen,die überzeugt werden müssen, wollen eine Alternative, die es ihnen ähnlich bequem macht und sich den überschnellen Lebensgewohnheiten anschließt.

    Dabei ist die Plastikverpackung ein Produkt der Werbeindundustrie, das mehr als das reine Produkt hygienisch an den Verbraucher bringen soll.
    Ohne Verpackung würde in unseren Köpfen kein Lifestyle Gefühl entstehen.

  • Ohne bunte Versprechungen würden wir kaum die eine Spaghetti Packung von der anderen unterscheiden können. Ohne bunte und unterschiedliche Verpackungen würde uns das Angebot einer 10. Spaghetti Packung absurd vorkommen, weil alle Produkte doch irgendwie nur Spaghetti sind.

    Wir würden ein Produkt als das sehen, was es ist. Wir würden es nach seinem Geschmack und seinem Aussehen, bewerten und nach dem wahren Inhalt suchen.
    Das Transport Medium für leere Versprechungen fiele weg und mit ihm die Mogeleien, die uns Geld kosten oder die Gesundheit.
    Obwohl der Mehrwert von Verpackungsarmut klar ist, müssen die Anbieter von verpackungsarmen oder gar -freien Produkten hart um die Aufmerksamkeit kämpfen. Oder gerade deswegen?

    K

    __affee im Direktverkauf wird immernoch überholt von seinen verpackungsintensiven Alternativen. Kaffeeröstereien wie das Tres Cabezas in Berlin Friedrichshain werden an Aktionstagen haben kaum Zulauf und die Nachfrage nach verpackungsfreien Kaffee erfolgt kaum.

    Ist der Konsument doch recht faul und bequem?
    Brauchen solche Aktionen eine größere Werbemaßnahme damit wirklich Jeder davon weiß?
    Oder braucht es Zeit – so wie sich eine vegane Lebensweise durchgesetzt hat?

    Ein Gespräch mit Anna Frieda zum Direktverkauf von Tres Cabezas und die Möglichkeit, Kaffee ohne Verpackung mit nach Hause zu bringen.


TRES CABEZAS | BERLIN FRIEDRICHSHAIN

JUNI 2016 | Berlin
Umwelt | Berlin Friedrichshain